Grundstücksfrühjahrsputz & Grillen

Am vergangenen Samstag fand unsere jährliche Grundstücksputzaktion statt. Wie immer mit dem Ziel das Grundstück für die Sommersaison und die kommenden Gruppenstunden wieder einsatzbereit zu machen. Der frühe Vogel fängt den Wurm, daher starteten wir selbstverständlich zeitig, und alle motivierten Helfer und Helferinnen begannen Rasen zu mähen, entfernten Unkraut und räumten die Bauwägen auf, bepflanzten die Beete neu, usw.

Nach getaner Arbeit belohnten sich die fleißigen Helfer mit einem leckeren Eis, denn die Hitze war nicht zu unterschätzen. Natürlich wurde abends auch wieder gegrillt und gemeinsam beisammen gesessen. Es wurden Würstchen gegrillt, Stockbrot über dem Feuer gebacken, und allerlei leckere Salate verspeist. Bei entspannter Atmosphäre tauschten wir Geschichten aus, tobten uns auf dem nun perfekt aussehenden Grundstück aus und genossen einfach die gemeinsame Zeit.

Die Aktion bat nicht nur eine Möglichkeit, unser Grundstück auf Vordermann zu bringen, sondern auch eine Gelegenheit für alle Beteiligten sich als Team zu stärken und gemeinsam Spaß zu haben. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und wird natürlich nächstes Jahr wiederholt werden, wir freuen uns darauf. Aber erstmal freuen wir uns auf einen abenteuerreichen Sommer auf unserem Grundstück!

Baumpflanzaktion 2024

Vom 15.3.2024 – 16.3.2024 fand unsere Baumpflanzaktion, erstmals mit Übermachtung statt. Nach einer coolen Übernachtung mit einem Film und Popcorn ging es am Samstag morgen in ein Waldgebiet zwischen Wörth und Kandel, wo wir dan; auch auf die Naturranger trafen, um gemeinsam Bäume zu pflanzen, und einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. 
Die Aktion war mit 165 gepflanzten Bäumen ein voller Erfolg und ein neuer Rekord für uns.
Nach getaner Arbeit nutzten wir das schöne Wetter um noch an einer kleinen Grillstelle gemeinsam zu grillen und die gemeinsame Zeit zu genießen. Es war eine schöne Gelegenheit nach getaner Arbeit in gemütlicher Atmosphäre zusammenzukommen und die Teilnehmer der jeweils anderen Gruppe näher kennenzulernen.

Die Baumpflanzaktion war also nicht nur eine sinnvolle Umweltschutzmaßnahme, sondern auch ein inspirierendes Gemeinschaftserlebnis, wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

15. Brettener Völkerballturnier

Nach langer Vorbereitung und Vorfreude fand am Samstag, den 24.02.24 das 15. Brettener Völkerballturnier im
Hallensportzentrum ,,im Güner“ statt. Selbstverständlich war wie jedes Jahr neben den sportlichen Highlights auch ausreichend Verpflegung mit Kuchen, Crêpes, Brötchen und Getränken geboten.
Zum Turnier wurden alle Kinder- und Jugendgruppen in Bretten und Umgebung
eingeladen, so waren etwa 200 Personen vor Ort, mit zehn Mini-Turniergruppen (7-13 Jahre) und sechs Maxi-Turniergruppen (13- 17Jahre) vor Ort. Gegen 10 Uhr trafen die Kinder- und Jugendgruppen ein, nach kurzer Ansprache und der Eröffnung des Turniers gingen auch schon die ersten Spiele los. Jede Mini-Gruppe und jede Maxi-Gruppe spielte gegeneinander.
Auch wenn es mal nicht so gut lief, und ein Spiel verloren wurde, wurde trotzdem mit viel Spaß weitergespielt, denn der Spaß steht natürlich im Vordergrund. Als dann alle Mini-Turniere und Maxi-Turniere abgeschlossen waren, gab es für die Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen auch die Möglichkeit einmal Völkerball zuspielen.
Kurz darauf nahmen alle Teilnehmer, auf der Tribüne, für die Siegerehrung Platz. Hierfür kam auch der Brettener Bürgermeister Michael Nöltner, er übergab jeder Gruppe die gewonnene Urkunde sowie die verdienten Gummibärchen. Die ersten drei Plätze bekamen natürlich auch einen Pokal. Nach der Siegerehrung war das Turnier dann auch schon wieder vorbei. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Wir bedanken uns herzlich bei allen beteiligten Gruppen und den Helferinnen und Helfern 🙂

Faschingsgruppenstunde

Am 07.02.2024 erkannte man unser Stammesheim kaum wieder, überall Zauberer und Prinzessinnen, sogar Mickie Mouse war vertreten, denn wir hatten Faschingsgruppenstunde. Selbstverständlich galt die „Kostümpflicht“ für alle Stufen, also auch für unsere Leiter, die mit kreativen Kostümen überzeugten. Mit vielen coolen Faschingsspielen, wie Topfschlagen und Stopptanz wurde diese Gruppenstunde gefeiert.

Stammesfrühstück 2024

Am 14.01.2024 fand unser Stammesfrühstück statt. Nach einem sehr leckeren Frühstück ging es mit dem Programm weiter. Ein Jahresrückblick, damit die Eltern natürlich wissen, was wir so machen, ein kleines Quiz um auch mal unsere Leiter auf die Probe zu stellen und natürlich das Highlight, die Verkündung des Ziels der diesjährigen Sommergroßfahrt.

Bei unserem Stammesfrühstück am 14.1.2024 standen neben einem leckeren Frühstück spannende Programmpunkte auf dem Plan. Zunächst wurde ausgiebig gefrühstückt und dann wurde auch schon zum Einstieg mit einem kurzen Impuls begonnen. Darauffolgte ein Jahresrückblick über das vergangene Pfadfinderjahr, um die erlbeten Abenteuer noch einmal Revue passieren zu lassen. Danach ging das Mikrophone auch schon weiter an die Wölflinge. Unsere jüngsten Mitglieder begeisterten das Publikum mit einer bezaubernden Gesangsperformance. Anschließend folgten die beiden älteren Stufen mit einem unterhaltsamen Quiz, bei dem die Leiter auf die Probe gestellt wurden – eine lustige Möglichkeit ihr Wissen zu testen. Und dann kamen wir auch schon zum Highlight: der Verkündung des Ziels der diesjährigen Sommergroßfahrt. Für uns geht es dieses Jahr in die Slowakei zum wandern und nach Ungarn um Budapest du bewundern, was bei den Mitgliedern für Aufregung und Vorfreude sorgte.

Wie jedes Jahr also ein gelungenes Stammesfrühstück!

Winterlager 2024

Passend zum Start in das neue Pfadfinderjahr fuhren wir auf unser jährliches Winterlager. Dieses Jahr ging es für uns nach Owen (bei Kirchheim u. Teck) in ein wunderschönes Freizeitheim mit tollen Sportmöglichkeiten und coolen Wanderrouten.
Nach einer bequemen Anfahrt per Bahn ging es am ersten Tag direkt ans Einrichten und Erkunden. Nachdem das Gelände großflächig erkundet wurde, der Sportplatz fleißig genutzt und die Matratzen bezogen waren gab es auch schon Abendessen. Wie immer selbstgekocht und total lecker.

Der nächste Morgen begann mit einer sportlichen Morgenrunde auf dem Fußballplatz und einem leckeren Power-Frühstück und dann ging es schon zu unserem heutigen Programm: eine Wanderung zur Burg Teck. Also wurde das schlechte Wetter einfach „weggewandert“ und nach einer halben ewig, ein paar Extrakilometern (der richtige Weg wäre ja langweilig ;)) und einem guten Vesper auf der Burg kamen wir auch schon wieder erschöpft im Freizeitheim an. Die darauffolgende Freizeit wurde genutzt um das Haus und die Umgebung auch mal bei Tageslicht zu erkunden und sich auch mal fünf Minuten Ruhe auf dem Zimmer zu gönnen. Nachdem Abendessen fielen dann auch alle schon müde ins Bett, denn nach einer anstrengenden Wanderung und einem leckeren Essen, schläft man wie ein Baby.

Unseren dritten Tag gingen wir etwas ruhiger an. Nach einem langen Morgen, einer naja weniger aktiven Morgenrunde und einem ebenso leckeren Frühstück begangen unsere Workshops. Es wurde fleißig gebastelt, gekocht und für die Wölflingsproben geübt. Es entstanden wunderschöne Jahresrückblick-Collagen, selbstgemachte Meisenknödel (und anderes Vogelfutter, welche selbstverständlich auch direkt draußen aufgehängt wurden, und vieles mehr. Abends fand dann unser jährlicher Galaabend mit selbstgemachten Fruchtmocktails, leckeren Snacks und coolen Spielen statt. Bei unserem Pfadfinder 1,2 oder 3 kamen sogar die Leiter auf ihre Kosten und mussten bei einigen Fragen schmunzeln.

Und schon begann Tag vier, der letzte Tag des Lagers. Unser Morgen begann also nach einer Morgenrunde und leckerem Frühstück mit dem Aufräumen. Als das Haus Tipp Topp sauber war konnten wir zum Bahnhof aufbrechen und unsere Heimreise antreten. Die teilweise langen Umstiegszeiten wurden für lustige Spiele und das ein oder andere Nickerchen am Bahnhof genutzt. In Bretten angekommen freuten sich alle auf Zuhause, nach unserem Abschlusskreis am Bahnhof war unser Winterlager auch schon zu Ende.

Friedenslicht 2023


Am 19.12.2023 nahmen wir wie jedes Jahr wieder an der Friedenslichtaktion teil. Wir besuchten zuerst den Gottesdienst in der Laurentius-Kirche und verteilten das Friedenslicht danach im Gemeinderat. Wir freuten uns sehr, dass neben unserem Stamm auch der in Walzbachtal neugegründete Pfadfinderstamm unserer Kirchengemeinde am Friedenslicht teil nahm.

Quelle: Askola 
Bild: Nina, Magda, Peter-Michael

Gruppenstunden

Am Mittwoch, den 25.10.2023 fand die letzte Gruppenstunde auf unserem Pfadfinder-Grundstück statt. Natürlich nur für dieses Jahr, denn mit den sinkenden Temperaturen wechseln wir für unsere Gruppenstunden und Aktionen wieder ins Bernhardushaus. Hinter uns liegt ein wunderbares Jahr, reich an vielen Erfahrungen, Abenteuern und Aktionen auf unserem Grundstück!
Dementsprechend ein par Impressionen unserer „Grundstücks-Saison“:

Selbstverständlich gibt es noch viel mehr Impressionen, diese alle hier zu zeigen sprengt jedoch den Rahmen. Einige davon können auch auf Instagram (@stammaskola) bewundert werden.

Wir freuen uns schon, wenn wir im Frühling wieder auf unser Grundstück wechseln!

Bezirkslager 2023

Am 13.10.2023 war es wieder soweit: Bezirkslager! Ein Wochenende lang Spiel, Spaß und pure Lagerfeuergemeinschaft mit den anderen Stämmen unseres Bezirks. Freundschaften der letzten Bezirkslager lebten auf, neue Kontakte wurden geknüpft und jede Menge Neues gelernt.
Dieses Jahr ging es für uns auf den Jugendzeltplatz Waldhambach, auf welchem wir schon einmal ein gelungenes Bezirkslager erleben durften. Etwa 80 Teilnehmer aus dem ganzen Bezirk reisten Freitagabend an, nachdem der Lageraufbau gelungen, und das Abendessen verschlungen war, begann auch schon der Bezirkslageralltag. Gemeinsame Spiele, Kennenlernrunden, nachdem die Wölflinge im Bett waren folgten (selbstverständlich) einige Leiteraktionen, wie gemeinsame Geländespiele und Singerunde am Lagerfeuer.
Tag zwei begann regnerisch, selbstverständlich holten wir mit einer Wanderung zur Madenburg, und unserem traditionellen Geländespiel „Siedler“ trotzdem das Beste raus. Auch nachdem die Wölflinge und Jupfis müde ins Bett (besser gesagt auf die Isomatte) fielen hörte man noch lange die Gesänge eines erfolgreichen Lagerfeuerabends (Natürlich mit Stockbrot) über den Platz schallen.
Neue Freundschaften sind entstanden, Alte wieder aufgelebt.
Und so folgte an Tag drei der Abbau, ein wie immer schwerfallender Abschied und die Heimreise.

Vielen Dank an alle beteiligten Organisatoren, und unseren Leitern für so ein gelungenes Lager!
Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Apfelfest mit den Natur-Rangern 2023


(Bericht der Natur-Ranger, Team Südpfalz)
Vom 22.09.2023 auf den 23.09.2023 war es wieder soweit, das Team Südpfalz hat zum diesjährigen Apfelfest das Team Bobenheim Roxheim und die Pfadfinderstamm Askola aus Bretten zu einer gemeinsamen Veranstaltung mit Übernachtung eingeladen. Auch Teilnehmer der Teams Bad Wildungen und Sachsenhagen am Steinhuder Meer nutzten die Gelegenheit zum Teamaustausch. So war es möglich noch mehr Ressourcen zu bündeln und bei einer gemeinsamen Veranstaltung zu nutzen.
Am Freitagnachmittag traf sich die Gruppe an dem Gartengrundstück des Team Südpfalz in Steinfeld. Nach dem gemeinsamen Herrichten des Platzes – Zeltaufbau, Feuerstelle, Kochplatz etc… wurden wir von einem Platzregen überrascht. Glücklicherweise standen schon alle Zelte und die Teilnehmer konnten sich ins trockene zurückziehen.
Danach ging es zu einer Streuobstwiese der Gemeinde Kapsweyer. Hier wurden fleißig für den nächsten Tag Äpfel gesammelt. Im Garten wartete schon ein leckeres Abendessen auf die Teilnehmer. Beim anschließenden Lagerfeuer ist der Tag ausgeklungen.
Am nächsten Morgen ging es an die Saftzubereitung. Es wurden mehrere Stationen gebildet. Die Äpfel vom Vortage wurden gewaschen, kleingeschnitten und anschließend zermahlen. Danach wurde die Masse in die Presse abgefüllt und ausgepresst. Insgesamt wurden 25 Liter Saft gewonnen. Neben der Herstellung von Saft wurden auch Apfeltaschen über dem Feuer gebacken. Nach einer kleinen Feedbackrunde ging es dann schon an den Abbau der Zelte und an das Aufräumen des Platzes. Die Nachwuchsteamleiter verbrachten noch einen weiteren Tag auf dem Gelände mit einem regen Austausch untereinander.

Das Fazit der Teilnehmer war: es hat sehr viel Spaß gemacht…, … einfach nur gei…, Wiederholungsbedarf

Den kompletten Bericht mit zahlreichen Bildern gibt es auf der Homepage der Natur-Ranger:
https://www.natur-ranger.de/teams/team-suedpfalz/projekte#c21850